Yogakurse in unserem Yogastudio

Onlinekurse: An jedem Kurs kann man auch online teilnehmen!

Montag


17:30 – 19 Uhr

Hatha-Yoga (Basis) mit Elena
Gesundheitskurs*

19:30 – 21 Uhr

Hatha-Yoga (Basis) mit Elena
Gesundheitskurs*

Dienstag


17:30 – 19 Uhr

Hatha-Yoga (Basis) mit Elena
Gesundheitskurs*

19:30 – 21 Uhr

Yoga-Fordernd mit Elena

Mittwoch


9 Uhr – 10:45

Hatha-Yoga (Basis) mit Elena
Gesundheitskurs*

19:30 – 21 Uhr

Yoga-Fordernd mit Elena

Donnerstag


17:30 – 19 Uhr

Hatha-Yoga (Basis) mit Elena
Gesundheitskurs*

19:30 – 21 Uhr

Yoga-Fordernd mit Elena

Freitag


9 Uhr – 10:45

Hatha-Yoga (Basis) mit Elena
Gesundheitskurs*

17:30 – 19 Uhr

Hatha-Yoga (Basis) mit Elisabeth
Gesundheitskurs*

19:30 – 21 Uhr

Yoga-Fordernd mit Elena



Gesundheitskurs / Präventionskurs
Gesetzliche Krankenkassen

Hatha-Yoga (Basis)

Elena & Elisabeth sind zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention

Zur Kursteilnahme muss die Kursgebühr binnen 7 Tage nach Anfang des Kurses bezahlt werden. Nach der Teilnahme an mindestens 80% der Kursstunden stellen wir die Teilnahmebescheinigung als Erstattungsantrag bei der Krankenkasse aus.

AOK Plus Versicherte

Elena ist zusätzlich AOK PLUS Partner. AOK Plus Versicherte können 2 Mal im Jahr kostenfrei an einem Kurs von Elena teilnehmen. Die Gutscheine dafür sind im AOK Service Center erhältlich unter 08001059000. Hole Dir vor Kursbeginn deinen Gutschein. Einfach zur ersten Kursstunde mitbringen. 


Kursdetails


Yoga-Basis

Der Kurs wendet sich an Anfänger ohne Yogaerfahrung und besondere sportliche Form oder mit bis zu einem halben Jahr Praxis und ohne schwerere gesundheitliche Beeinträchtigung. Die Teilnehmer praktizieren in der Gruppe mit einer genauen Anleitung durch den Yogalehrer. Durch Atemschulung, Kräftigung und Dehnung des ganzen Körpers sowie verscheidene Entspannungstechnicken wird die körperliche Gesundheit gestärkt und damit das allgemeine Wohlbefinden, die innere und äußere Stabilität ins Zentrum gerückt.


Im Mittelpunkt stehen die Prinzipien des Yoga, die Arbeit an den Grundlagen der Atmung und der Stellungen (Asanas), sowohl statisch als auch dynamisch. Dazu kommen Regeln, um Verletzungen und Schäden vorzubeugen.

Kraft, Ausdauer, Koordination und Körpergefühl entwickeln sich weiter, die Funktion der Gelenke und der Wirbelsäule werden aktiviert. Die Atmung schafft bewusste Verbindungen zwischen unserem Geist und den Regionen unseres Körpers und hilft, blockierte Körperzonen zu öffnen . 


Yoga-Fordernd

Geeignet für alle, die mehr als ein Jahr regelmäßig Yoga praktizieren.

Die Teilnehmer sollten die bewusste Atmung während der Ausführung der Asanas beherrschen und in der Lage sein, ihre eigenen Grenzen bei Bewegung, Dehnung und Ausdauer wahrzunehmen.

Wir arbeiten hier intensiver in den Asanas, praktizieren Atemtechniken (Pranayama) und grundlegende Verschlusstechniken (Bandhas).

VINYASA- Yoga (oder Vinyasa- Flow-Yoga)

Vinyasa-Yoga ist ein dynamischer, fließender Yogastil, bei dem Bewegungen synchron zum Atem ausgeführt werden.

Der Sanskrit-Begriff Vinyasa setzt sich aus „vi“ (auf eine bestimmte Weise) und „nyasa“ (setzen, stellen, legen) zusammen. Es geht in dieser Yoga-Art also darum, Bewegungen auf eine bestimmte Weise auszuführen beziehungsweise Asanas auf eine bestimmte Weise aneinander zu fügen. Die Idee ist viel älter als der Yoga-Stil selbst und steht für Praxis in einem konstanten Fluss, in dem Atem und Bewegung eins werden. Die Bewegung von einer Asana in die andere passiert nicht um ein Ziel zu erreichen, sondern: Der Weg ist das Ziel. Der Übergang von einer Pose in die andere ist genauso lang wie der Atemzug.


Anmeldung

Du kannst Dich über das Anmeldeformular anmelden.

Bitte überweise die Teilnahmegebühr vor Kursbeginn auf das Konto der Yogawerkstatt oder bringe das Geld zu ersten Stunde mit.

Was Du für Yoga brauchst

Alles, was Du für die Teilnahme an den Kursen brauchst, ist bequeme Kleidung (am besten aus Naturfasern) und Du selbst. Das heißt, Deine Bereitschaft, vollständig da zu sein und Dich auf die Arbeit einzulassen.

Mit Matten, Kissen, Gurten und was es sonst noch an wichtigen Werkzeugen gibt, ist die Yogawerkstatt gut ausgestattet. Doch selbstverständlich kannst Du auch Deine Lieblingsmatte zu den Kursen mitbringen. Empfehlenswert ist außerdem noch ein Paar gemütlicher, dicker Socken für die Ruhephase.

Es ist wichtig, dass Du etwa zweieinhalb Stunden vor Kursbeginn nichts mehr isst. Dann hat der Körper genügend Zeit, die Verdauungsfunktionen abzuschließen, und ist für die Yogapraxis unbelastet und gut vorbereitet. Trinke Wasser oder Tee so viel wie nötig. Während der Praxis solltest Du auch nichts trinken, um die Konzentration nicht zu unterbrechen.